Skip to main content

Welcher Vibrator für wen?

Vorüberlegungen – welche Vibratoren gibt es?

Vibratoren gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ob klein, bunt, dezent oder ausgefallen – für jeden Geschmack scheint es das passende Modell zu geben. Da kann man schon einmal leicht

Welcher Vibrator für wen?

Welcher Vibrator für wen?

den Überblick verlieren. Doch was sind eigentlichd die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Vibratoren?

Im Endeffekt kann man Vibratoren in fünf verschiedene Bereiche einteilen. Es gibt klassische Vibratoren, Auflegevibratoren, G-Punkt-Stimulatoren, Anal-Vibratoren sowie Vibratoren in Kompaktgröße. Zudem gibt es noch eine Menge Zubehör, wie beispielsweise Fernbedienungen. Doch für welchen Typ und für welche Gelegenheit nutzt man nun welchen Vibrator?

Für jede Gelegenheit der richtige Vibrator

Der klassische Vibrator ist im Grunde ein Dildo mit Vibrationseffekt. Im Gegensatz zum Dildo kann man diesen jedoch problemlos auf die Klitoris legen und sich auf diese Weise von ihm verwöhnen lassen. Zudem kann man den klassischen Vibrator natürlich auch wie einen Dildo benutzen. Eine reizvolle Variante stellt dabei der Rabbit-Vibrator dar. Dieser hat zusätzlich einen Klitoris-Stimulator, welche beim Einführen des Vibrators in die Vagina gleichzeitig die Klitoris verwöhnt. Auf diese Weise kann man sich auf zweifache Weise verwöhnen.

Auflegevibratoren stellen besonders unauffällige und gleichzeitig effektive Begleiter dar. Entweder legt man diese ganz dezent in einen Slip, oder man befestigt ihn mit Straps. Auf beide Weisen ist ein unauffälliges Tragen, beispielsweise auf der Straße oder sogar im Büro, problemlos möglich. Oft werden diese zusammen mit praktischen Fernbedienungen geliefert, womit sich ganz neue Möglichkeiten auftun. Was gibt es beispielsweise reizvolleres, als wenn der Partner die Fernbedienung besitzt und man in ganz unerwarteten Situationen plötzlich das wohlige Vibrieren rund um den Venushügel spürt?

Immer noch auf der Suche nach dem berühmten G-Punkt? Dann sind G-Punkt-Stimulatoren die absolut richtige Wahl. Diese funktionieren wie ein klassischer Vibrator, besitzen jedoch eine gebogene Spitze. So kann beim Einführen des Vibrators zusätzlich der G-Punkt stimuliert werden. 

Das Non-Plus-Ultra stellen natürlich die Kombinationen aus Rabbit-Vibrator und G-Punkt-Stimulator dar. Was kann man noch mehr von einem Vibrator erwarten?

Hinten ist das neue Vorne – auf jeden Fall wenn es um Sexspielchen geht. Aus diesem Grund gibt es natürlich auch für das Hintertürchen den richtigen Vibrator. Anal-Vibratoren sind schmaler als klassische Vibratoren und somit natürlich wesentlich einfacher einzuführen. Was viele nicht wissen: Der Analbereich besitzt sehr viele erogene Zonen und kann zu wahren Lustexplosionen führen. Wenn man also schon immer einmal diese Sexart ausprobieren wollte, für denjenigen ist ein Anal-Vibrator das absolut richtige Spielzeug.

Auf Reisen ist das Platzangebot im Gepäck erfahrungsgemäß immer sehr eingeschränkt. Trotzdem möchte man natürlich auch auf Reisen nicht auf den Genuss eines Vibrators verzichten. Oder man braucht ein kleines, unauffälliges Spielzeug, welches problemlos in die Handtasche passt. Schließlich kann es einen die Lust ja auch im Büro oder auf der Party überkommen. Für diese Zwecke gibt es natürlich auch genau den richtigen Vibrator.

Reisevibratoren oder Kompaktvibratoren sind meist klein, handlich und vor allem dezent designt. Auf dem ersten Blick fällt meist überhaupt nicht auf, dass es sich bei diesem kleinen Gerät um ein Liebesspielzeug handelt. Trotz der geringen Größe steckt jedoch eine ganze Menge Power in dem kleinen Gerät. So kommt das Vergnügen auch unterwegs nicht zu kurz.

Welcher Vibrator für wen?

Klassische Vibratoren eignen sich besonders für Frauen, welche die Schlichtheit bevorzugen oder sich erst einmal an die lustvolle Welt der Vibratoren herantasten wollen. Einfache Bedienung,

Welcher Vibrator für wen?

Welcher Vibrator für wen?

vergleichsweise günstige Preise und ein schickes Design sprechen für die Klassiker unter den Vibratoren. Die Variante der Rabbit-Vibratoren dagegen verspricht ein wahres Allround-Paket. Für Frauen, die schnell zum Orgasmus kommen und auf Schnickschnack verzichten wollen, ist dieser Vibrator genau der Richtige.

Auflegevibratoren dagegen eignen sich vor allem für diejenigen, welche den Nervenkitzel des Unerwarteten lieben. Egal ob alleine im Bett, als reizvolle Abwechslung im Büro oder als Machtspiel mit dem Partner: der Auflegevibrator ist vor allem für Abenteuerlustige und aufgeschlossene Frauen geeignet.

G-Punkt-Stimulatoren sind vor allem für Frauen geeignet, welche eine ganz neue Art der Lust kennenlernen wollen. Vor allem wenn es sich um Rabbit-Vibratoren mit integriertem G-Punkt-Stimulator handelt, eröffnen sich für diese ganz neue Welten der Lust. Diese Art der Vibratoren ist also besonders für fortgeschrittene Nutzerinnen geeignet.

Abenteuerlustige Frauen, die etwas ganz Neues ausprobieren wollen: für diese sind die Analvibratoren geradezu perfekt. Gerade als Einstieg in diese Spielart sind die Vibratoren perfekt geeignet.
Oder man benutzt diese zur lustvollen Dehnung des Hintertürchens bevor es mit dem Partner so richtig zur Sache geht. Frauen, welche wissen was sie wollen und dies auch gerne zeigen: für diese sind Anal-Vibratoren sehr gut geeignet.

Vibratoren in Kompaktgrößen sind dagegen für wirklich alle Frauen geeignet. Ob man sich nun erst in die Welt der Vibratoren vortasten möchte, ob als Reiseergänzung zum Vibrator zuhause oder als kleines, treues Spielzeug für das Büro oder in der Bar: die Mini-Vibratoren sind wahre Kraftpakete, welche in jede Handtasche passen und somit immer sofort zur Verfügung stehen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es für jede Vorliebe und jede Frau den perfekten Vibrator gibt. Ob klein, groß, gekrümmt, mit Klitoris- oder G-Punkt-Stimulator oder für das Vergnügen von hinten: jede Frau wird mit diesen Kratftpaketen vollkommen auf ihre Kosten kommen.


Ähnliche Beiträge